Unterkunft

Haus Perlenblick

5.00 / 5
Drucken

Das Gästehaus Perlenblick liegt im Herzen der Cape Winelands, umgeben von majestätischen Bergen mit schönen alten Weingütern: Sie finden uns in ruhiger, zentraler Lage, mit herrlichem Ausblick auf den Paarlberg und die gegenüber liegenden Du Toits Berge. Sie können verschiedene Restaurants, Cafés, Antiquitätengeschäfte und Galerien bequem zu Fuß erreichen oder im Paarler Naturreservat wandern gehen. Oder sie können in unserem exotischen Garten am Pool relaxen.

Preise Vor- und Nachsaison

Ganzjährig

ab R 410 bis R 500

Preise je nach Zimmergröße und pro Person und Nacht inklusive deutschem Frühstück.

Zahlungsmöglichkeiten

  • Barzahlung

Wesentliches

Swimming Pool, Balkon / Terrasse mit Aussicht, Klimaanlage, Internet / WLAN

Speisen-Angebot

Frühstück

Beschreibung der Unterkunft

Das Gästehaus Perlenblick liegt im Herzen der Cape Winelands, umgeben von majestätischen Bergen und schönen alten Weingütern. Sie finden uns in ruhiger, zentraler Lage, mit herrlichem Ausblick auf den Paarlberg und die gegenüberliegenden Du Toits Berge. Sie können vom Haus Perlenblick aus, verschiedene Restaurants, Cafés, Antiquitätengeschäfte und Galerien bequem zu Fuß erreichen. Das Naturschutzgebiet Paarlberg befindet sich nur wenige hundert Meter entfernt und ist ein Paradies für Wanderlustige.

Darüber hinaus bietet sich Paarl durch seine zentrale Lage hervorragend für viele verschiedene Ausflüge an.

Ziele wie Kapstadt, Franschhoek, Stellenbosch, Tulbagh Ceres oder Wellington sind schnell und bequem von Paarl aus erreicht.

Tagesausflüge bei denen der Weg auch das Ziel ist, stehen in der Beliebtheit unserer Gäste ganz oben. Jedes Ausflugsziel ist meist eine Rundfahrt, selten fährt man den gleichen Weg zurück.

So fahren wir Sie auf verschiedenen Rundkursen zu den unterschiedlichen Weinbaugebieten. Eine nächste Rundfahrt führt sie den ganzen Tag an der Küste entlang, wo Sie das Kap der Guten Hoffnung und den Chapman´s Peak Drive als Höhepunkte erleben werden. Die Fahrt durch das Weinbaugebiet Himmel und Erde zu den Walen nach Hermanus, zu den Pinguinen am Stony Point und die traumhafte Rückfahrt entlang der Kogel Baai im Sonnenuntergang bleiben unseren Gästen in ewiger Erinnerung. Sollten Sie selbst fahren wollen, so werden unsere Gäste auch mit den nötigen Karten und Tipps für die Fahrt ausgestattet.

Oder Sie entspannen tagsüber in unserem exotischen Garten am Pool und lassen abends den Tag in einem der hervorragenden Restaurants ausklingen, die Sie von uns aus bequem zu Fuß erreichen können.

Egal ob Sie Pflanzen, Tiere oder Landschaften lieben, gerne mal ein Gläschen Wein trinken, Golf spielen oder an der Geschichte Südafrikas interessiert sind, Paarl und Umgebung bieten Ihnen alles.

Ausstattung

Fön, Heizung / Heizdecken, Internet / WLAN, Klimaanlage, Kühlschrank / Minibar, Seife / Duschgel, tägliche Reinigung, Tee- und Kaffee verfügbar, Tresor, Swimming Pool, Balkon / Terrasse mit Aussicht

Ortsbeschreibung

Paarl - wer kennt ihn schon, den zweitgrößten Ort des Western Capes? Fern von touristischem Trubel, im ruhigen Gang der Geschäftstätigkeit vieler kleinerer Firmen, so läuft hier der Alltag ab.  Paarl die Perle, so nannten die Einwanderer den gigantischen Granitfelsen, der regennaß im gleisenden Sonnenlicht den matten Glanz einer Perle annimmt.  Diesen Namen gab man auch der Siedlung, die 1687 mit der Landvergabe durch Simon van der Stell an Siedler entstand und die hier in dem fruchtbaren Tal Gemüse, Obst und Weinbau begannen.

Paarl ist eine Stadt, in der Weinhänge mehrfach bis an die Hauptstraße reichen und Weinflächen im Stadtgebiet einen Teil des Grün ausmachen. Viele Weingüter erstecken sich auf der Paarler Gemarkung: Simonsvlei, Fairview, Seidelberg, Nederburg - nur um einige zu nennen. Paarl ist ein großer Weinbauort Südafrikas, und die hier ansässige KWV war einst die größte Kooperative Weinbau Vereinigung der Welt. Hier, entlang des Berg River von Franschhoek bis Paarl, haben Französische Hugenotten den Weinbau zu dem gemacht, was er heute ist.

Zu jeder Jahreszeit ist Paarl reizvoll und einen Besuch wert. Traumhafte Touren über die nahegelegenen Pässe sind ganz besonders im Herbst und Winter reizvoll. Zu diesen Jahreszeiten hat man oft eine traumhafte Fernsicht und manchmal glaubt man, vom Du Toitskloof Pass aus gesehen, der Tafelberg stünde zwischen dem Simonsberg und den Paarler Perlen. Die Herbstfärbung in und um Paarl ist im gleisenden Sonnenlicht, einfach ein Erlebnis.

Naturliebhaber und Wanderer sind hier in Paarl am richtigen Platz. Das Paarl Mountain Reserve ist ein Wanderparadies, erster Klasse. Die Wanderwege sind gut angelegt, aber nicht befestigt. Der Paarlberg hat eine Länge von über elf Kilometern. Zwischen Proteen, Fynbos, Bäumen oder Pilzen, Wasserpflanzen oder Frühlingsblumen sieht man Schmetterlinge, Vögel, Eidechsen und ein Mäuschen davonrennen. Oben auf dem Granitfelsen angekommen traut man seinen Augen nicht - die Aussicht ist einfach nicht zu beschreiben!

Natürlich kann es auch Regen geben, sonst wäre Paarl nicht eine so fruchtbare Gegend. So etwa 1000 mm Niederschlag füllen die Dämme in und um Paarl. Die Regenmenge entspricht etwa der von Neuburg an der Donau, also ganz gute Niederschläge, nur eben in kürzerer Zeit. Doch das macht nichts! Bei Regen können wir die älteste Strohdachkirche Südafrikas in Paarl besuchen, eine oder mehrere Weinproben machen, Brandy oder Whisky in den nahen Destillerien probieren - oder wie wäre es mit einem Chocolate & Brandy Tasting, Biltong, Nut & Wine Tasting oder einer Kellertour? Wenige Kilometer entfernt vom Stadtzentrum gibt es auf 1000 m² die Schmetterlingswelt, die man nicht nur an einem Regentag besuchen kann. Besonders Kinder finden auch im Streichelzoo ein schönes Urlaubserlebnis. Auf dem Weg dahin fährt man am Lion Park vorbei. Nur etwa 15 Fahrminuten entfernt kann man eine Krokodilfarm besuchen, in der auch ein interessanter Film über deren Aufzucht gezeigt wird oder man taucht zu ihnen hinab. Paarl Bird Sanctuary, ein Vogelpark für Jung und Alt.

Paarl hat auch mehrere Museen. Wer eines mal besucht hat, weiß mehr über Paarl. Wußten Sie, daß Darvin über die Flußpferde im Berg River staunte, dass Paarl Zentrum der Transportindustrie war, dass hier in dieser Stadt hunderte Wagen im Monat gebaut wurden und dass die 20 kg Gepäcklimit, die Sie auf dem Flug ans schönste Ende der Welt hatten, hier in Paarl den Ursprung haben?

Zu Pferde oder mit dem Quad kann man von Rheebokskloof den nördlichen Rücken des Paarlberges erkunden. Die Fahrt um den Paarlberg herum 36 km ist auch ein Erlebnis, besonders wenn man sich Zeit nimmt, eine Glasbläserei, eine Brauerei, eine Brennerei, eine Schokoladenmanufaktur und einiges mehr zu besuchen. Ein Besuch der Handwerker, die aus alten Fässern schöne neue Dinge gestalten oder ein Besuch der fast unzähligen Kunstgalerien ist auch ein Erlebnis. Der Besuch des Arboretum, wo man viele Baumarten aus den verschiedensten Erdteilen angepflanzt hat oder der des Botanischen Gartens, wo die Königsprotea ab Ende Juli  bis etwa Ende November mit ihrer gigantischen Blüte das Herz erfreut, ist sicher für viele einen Besuch wert. Was Paarl auch so besuchenswert macht, ist die Stadt selbst. Schöne Landschaft, zu der man selbst von der Hauptstraße aus ständig im Blickkontakt ist, nett hergerichtete Gebäude, die sich nicht selten in ihre Gärten schmuck einbetten und die vielen alten Eichen die beim Spaziergang durch die Stadt angenehmen Schatten spenden. Die vielen historischen Gebäude der Stadt liegen in den Nebenstraßen, denn damals wurde im alten Paarl der Wagenweg stark befahren und die Pferdehufe wirbelten den Staub hoch auf. So baute man die Haupthäuser etwas von der Hauptstraße entfernt. Man merkt nicht, daß Paarl die größte Stadt des Cape Weinlandes ist. Wer es ruhiger mag, der geht am Berg River entlang, genießt die Natur, schaut den Paddlern auf dem Fluss zu und genießt es einfach, in Paarl zu sein.

Aktivitäten & Sehenswürdigkeiten

  • Name Reimar und Gabi Thielemann
  • Adresse 9 Constantia Street
    Paarl 7646
  • Doris und Eckhard

    Reply
    Rating: 5 / 5
    Pros

    Auf unserer Südafrika -Reise 2015 lernten wir das Haus Perlenblick und seine Gastgeber, Gabi und Raimar Tielemann, kennen. Wir hatten alles in guter Erinnerung und wollten dort unbedingt noch einen Urlaub machen. Alle wichtigen Orte und Ziele liegen nicht zu weit von Paarl entfernt: Kapstadt mit dem Tafelberg, Kap der guten Hoffnung, Kap Agulhas und vieles andere. In unseren Urlaubszeiten bekamen wir aber 2017 und auch 2018 keine Möglichkeit, da sie immer gerade dann ausgebucht waren. Als Raimar für Helga und Sophie aus Leipzig im März 2019 eine Reise zusammenstellen sollte, zeigte sich sein Organisationstalent: -Eckhard und Doris wollten doch schon manchmal gerade im März zu uns kommen. Vielleicht klappt es bei den beiden zu dieser Zeit, dann ist es doch für alle schöner und interessanter, gemeinsam so einen Urlaub zu erleben. Und so ergab es sich, dass wir im März 2019 einen sehr schönen Urlaub mit den beiden "Leipziger Mädels" in Paarl im Haus Perlenblick verleben konnten. Raimar hat uns seine Planungen für die schönsten Ausflüge zusammengestellt. Bei einem ausgiebigen Frühstück von Gabi mit allem, was das Herz begehrt, entschieden wir immer gemeinsam, welchen Tagesausflug wir machen wollten. So haben wir alles erkundet, neben den Hightlights auch die Sehenswürdigkeiten der näheren Umgebung: das Taalmonument, das Hugenottendenkmal, und sind durch die südafrikanisch- holländisch geprägten Orte gefahren und spaziert, durch Franchhoek, Stellenbosch, Paarl, Wellington und Hout Bay. Mit seiner Lage zwischen den zwei Bergrücken und dadurch dem besonderen Klima ist Paarl durch seinen Weinanbau bekannt, Weinberge soweit das Auge reicht! Und so hatten wir auch genügend Möglichkeiten Weintasting zu buchen. Wir haben die unterschiedlichsten Weingüter mit ihren verschiedenen Weinen kennen gelernt. Über alle Besitzer wußte Reimar etwas zu berichten, besonders auch deren historische Entwicklung und die Familiengeschichten. Wir müssen einfach sagen: Raimar, du bist Spitze! Wie du uns dadurch deine jetzige Heimat nahe gebracht hast! Wir konnten dir zuhören, es war niemals langweilig! Natürlich fehlte ein Besuch bei den Pinguinen nicht, ebenso waren wir auf einer Alpaka-Farm und auch einen Tag im Aquila -Game Park zu einer Safari. Eigentlich fehlte keines der sehenswerten afrikanischen Tiere. Es wirkte so, als wollten sich die Elefanten noch einmal extra verabschieden, bevor wir unsere Rundfahrt beendeten! Leider gehörte auch eine Fahrt ins Krankenhaus mit zu unserer Reise. Aber auch das wurde von Gabi ohne Probleme gemeistert.- Wie an allen Tagen und eigentlich dort fast immer, herrschte am Kap der guten Hoffnung starker Wind. Beim Steigen auf den breiten Stufen kam eine Windböe von vorne und erwischte Eckhard voll von vorne, sodass er rückwärts stürzte und die 11 Stufen, die wir vorher hoch gestiegen waren, runterrollte. Es waren gleich Passanten da zum Helfen und auch ein paar Minuten später schon Rot-.Kreuz- Schwestern. sie sind dort gut auf solche Vorkommnisse vorbereitet. Nach der Erstversorgung dort auf dem Berg mussten wir dann aber abends noch ins Krankenhaus. Wir sind Gott so dankbar, er hat es nicht verhindert, aber er hat in dem Unfall bewahrt: durch den Hut war der Kopf geschützt, und dadurch keine Gehirnerschütterung, und es waren nur große Hautabschürfungen und Prellungen, aber kein Arm- oder Beinbruch. Wir konnten danach auch noch ohne Abstriche alle Tagestouren machen. Das viele Laufen war auch mit die beste Medizin. Unsere Gastgeber und alle Erlebnisse werden wir noch lange in Erinnerung behalten. Vielen, vielen Dank euch beiden, sagen Eckhard und Doris

  • Peter und Gisela

    Reply
    Rating: 5 / 5
    Pros

    Während unserer SA Reise konnten wir 3 Nächte im Haus Perlenblick verbringen. Sehr nett wurden wir empfangen in einem sehr schönem Haus mit wunderbar angelegtem Blumen Garten. Zum Frühstück blieb kein Wunsch offen, es gab sogar „deutsche Wurst“. Wir empfanden es als eine tolle Abwechslung während unserem 4 wöchigen Gesamtaufenthalt in SA. Die Gastgeber Gabi und Reimar sind sehr hilfsbereit und Reimar konnte uns viel über Land, Leute und Tiere erzählen. Gerne würden wir wieder das Haus Perlenblick besuchen. Wir haben uns sehr wohl gefühlt.

  • Roland Bischof

    Reply
    Rating: 5 / 5
    Pros

    Auf unserer Reise durch Namibia und Südafrika konnten wir leider nur eine Übernachtung im B&B "Perlenblick" in Paarl genießen. Das Gästehaus liegt ruhig an einer wenig befahrenen Straße, bietet innen ein schönen Garten mit kleinem Pool und die Zimmer sind thematisch gestaltet. Alles ist sehr gepflegt und sauber. Das Frühstück ist vielfältig und ausgesprochen reichhaltig. Extrawünsche werden gern erfüllt. Reimar und Gabi geben gern Tipps und wichtige Hinweise zu Touren und Restaurants. Übrigens haben wir im "Noop" die beste Springbocklende unserer gesamten Reise gegessen. Das Restaurant ist in nur 3 Minuten zu erreichen. Die Gastgeber selbst sind sehr freundlich und hilfsbereit. Gern lauscht man Reimars Geschichten und erfährt vieles über Land und Leute. Wir haben uns ausgesprochen wohl gefühlt und möchten uns auf diesem Weg recht herzlich bedanken. Bleibt gesund. Wenn wir nochmals nach Südafrika kommen sollten, dann werden wir bestimmt im Haus "Perlenblick" Halt machen.

Bewertung abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.